Lehmputz

Lehmputz an den Wänden sieht nicht nur gut aus, er trägt auch maßgeblich zu einem gesunden Raumklima bei. Nicht nur Allergiker und Asthmatiker profitieren davon. Durch seine außerordentliche Diffusionsoffenheit, d.h. seine Fähigkeit in hohem Maße Luftfeuchtigkeit aufzunehmen und an den Raum wieder abzugeben wirkt er klimaregulierend und hält so eine angenehme Luftfeuchtigkeit von ca. 40-60% im Raum. Durch diese hervorragende Eigenschaft wirkt er außerdem Schimmelbildung entgegen. Besonders bei der Sanierung von alter Bausubstanz und Fachwerkhäusern ist er unersetzlich.

Als einer der ältesten und natürlichsten Baustoffe ohne chemische oder künstliche Zusätze und vollkommen frei von Schadstoffen liegt er wieder voll im Trend. Zudem ist Lehm ein natürlich vorkommender und ständig nachwachsender Rohstoff und zu 100% recyclebar. Er belastet somit weder unsere Gesundheit noch die Umwelt.

Zusätzlich ist Lehm ein außerordentlich guter Wärmespeicher und hält so auf angenehme Weise die Wärme lange und gleichmäßig im Raum. Zusammen mit ökologischer Innendämmung und Wandflächenheizung unter Putz schafft man eine optimale Raumtemperatur im Winter, wie im Sommer - ohne störende Heizkörper. Auch für das Verputzen von Öfen wird er daher gerne verwendet.

Lehm verarbeiten wir als Lehmbausteine für Gefache oder Lehmplatten im Innenausbau, sowie grobem Lehmputz auch mit Strohbeimischung zum Wandaufbau, sowie veredelten feinen Finishputz für besondere Oberflächen in sämtlichen Strukturen und Farben. In Kombination mit Kalk ist er besonders bei Fachwerkhäusern ein unverzichtbarer Baustoff.

© 2018 EUGÈNE ANNY | Maler- und Lackiermeister & Lehmbauer